BierIG Österreich sponsored by:
Sponsor: SOFTwerk Professional Automation GmbH
associated member of the EBCU BierIG EBCU

events

---separator---

EVENTS


sponsored by
Sponsor: holzeis - Kellereibedarf Knopf GmbH
Bierbraubedarf

GRATIS KATALOG und 5% Rabatt für registrierte BierIG Mitglieder!

Um PDF Dateien lesen zu können, benötigen Sie Acrobat Reader
BierIGweb Members Bereich

Mehr als 1000 Besucher an zwei Tagen und der Ruf nach Wiederholung im nächsten Jahr:

Das Festival der Biervielfalt übertraf alle Erwartungen!

RIED. Am 25. und 26. Oktober stand die Messestadt Ried ganz im Zeichen des edlen Gerstensafts: In der Bauernmarkthalle veranstalteten die BierIG in Zusammenarbeit mit der Bierregion Innviertel das erste gemeinsame „Festival der Biervielfalt“ in Ried. 15 Brauereien präsentierten ihr Who-is-who der Biere, Privatbrauereien wurden prämiert, Bierdeckel wurden getauscht und mit Conrad Seidl war auch Österreichs Bierinstanz Nummer 1 direkt vor Ort.

Um es mit den Worten eines begeisterten Besuchers gleich vorweg direkt zu sagen: „A Waunsinn, wie klass de des aufzogn ham“ – was also heißt, dass das Veranstaltungskonzept voll aufgegangen ist. Denn das Festival war nicht als klassische Verkaufsmesse geplant, sondern als Treffpunkt für Bierliebhaber, Bierinteressierter, (Hobby)brauer und (Dipl.) Biersommelier, steckten sich mit ihrer Leidenschaft für den edlen Gerstensaft gegenseitig an und fanden auf dem Festival viel Zeit und Raum für gegenseitigen Austausch. Dass neben bekannten Brauern wie etwa Baumgartner, Rieder Bier, Schnaitl und internationale Bierspezialitäten am Stand von Bierfracht auch privaten Heimbrauereien ausstellten , machte das Event besonders sympathisch.

Erfahrungsgemäß ist es beim „1. Mal“ – sprich die erste Veranstaltung an einem neuen Veranstaltungsort – relativ schwierig ein großes Publikum aus dem Haus zu bewegen. Die Veranstaltung muss erst ihren Platz in der Gunst der Besucher gewinnen. Eines kann vom Festival der Biervielfalt in Ried klar resümiert werden: Das war das beste 1. Mal aller Zeiten! Dies zeigt auch das Bier in den letzten Jahren immer mehr zum In-Thema geworden ist. Das Moto „Klasse statt Masse“ war an den beiden Tagen nicht nur leere Worte sondern wurde gelebt.

Kommen, sehen, kosten und fachsimpeln

Die Aussteller waren für das Publikum im wahrsten Sinn des Wortes zum Greifen nah, was üblicherweise Fachmessen vorbehalten ist, wurde auch dem klassischen Endverbraucher zugänglich gemacht – nämlich jede denkbare Information zu den neuesten Trends und Entwicklungen rund um das beliebteste Getränk Österreichs und vermutlich der ganzen Welt. Es ging aber nicht um die besten Marken, sondern um die besten Geschmäcker: Und um die häufig gestellte Frage der Besucherinnen nochmals öffentlich zu beantworten: Ja, das Festival der Biervielfalt wird es auch im nächsten Jahr wieder geben. Und vermutlich auch in den darauf folgenden.

Karl Zuser jun.
Jörg Prähauser

VEREIN | PRESSE | EVENTS | KONSUMENT | BEER CHALLENGE | SCHULUNGEN | KONTAKT | ARCHIV
Mitgliederstand am 23.09.2015: 835 Valid HTML 4.01! Valid CSS! brewed with Linux